--------- Punktspiele --------

  • 04.02.2023 12:30 HERREN 3 - TSV Egweil 2
  • 04.02.2023 13:30 KC Stammham 1 - HERREN 2
  • 04.02.2023 15:00 HERREN 1 - TSV Ingolstadt-Nord 1
  • 05.02.2023 13:00 MBB-SG Augsburg 1 - DAMEN 1

Kalender Spielbetrieb

Kalender sonstiges

Letzte Spiele des KVK

 

Das neue Jahrtausend

 

Machtwechsel' in der Abteilungsleitung

 

40-Jahr Feier

 

Von der Abteilung zum eigenständigen Verein

 

Auslandseinsätzer der Holzkegelbahn in Grasse und Carrara

 

Juni 2000 Bayerische Meisterschaften 
Martina Reil mit einem beachtlichen 8. Platz und Helga Stelzer mit dem 21. Platz konnten sich bei den bayerischen Meisterschaften gut behaupten.
 
Dezember 2001
Bei der Weihnachtsfeier am 22.12.2001 konnte unser Mitglied Josef Albrecht für eine herausragende Leistung geehrt werden, er spielt seit 25 Jahren ununterbrochen in der ersten Herrenmannschaft. Für diese außergewöhnliche Leistung wurde er mit einer Urkunde und einem kleinen Geschenk geehrt. Er spielte in dieser Zeit in 482 Einsätzen 63800 Wurf und erreichte dabei 263633 Holz, das ergibt einen Schnitt von 413,2 Holz pro 100 Wurf.
 
April 2003    nach oben
Die zweite Herrenmannschaft konnte in der Saison 2002/03 in einer überragenden Manier die Meisterschaft in der Bezirksliga B erreichen.
 
Von links: Hubert Schmalzl, Thomas Schlamp, Siegfried Weichhart, Josef Seitle, Uwe Meir und
Mannschaftsführer Stefan Riehl.  Nicht auf dem Bild der in der Vorrunde spielende Uwe Reinhart.
 
 
23.10.2005   Martina Reil durchbrach ‚Schallmauer’    nach oben
Bei Heimspiel in der Landesliga Süd wartete Martina Reil mit einer Superleistung auf, sie schob fantastische 503 Holz.  Damit wurde erstmals im Verein die 'Schallmauer' von 500 durchbrochen, dies schaffte bisher auch kein männlicher Spieler bei einem 100-Kugelwettkamp.

Die Einzelergebnisse:
    Bahn 4   275   Volle 172   Abr.   103 
    Bahn 3   228   Volle 162   Abr.    66

 

04.02.2007   Daniela Wagner zweite Karlshulder Keglerin im 'Club der 500er'
Beim Punktspiel am 04.02.2007 gegen Frischauf Weilheim erreichte Daniela Wagner, in einem wahren Spielausch, 510 Kegel.Nach Martina Reil ist sie nun die zweite Karlshulder Keglerin im 'Club der 500er'. Diese Leistung erreichte bisher noch kein männliches Mitglied der Kegelabteilung in einem 100-Wurf Spiel.

 

15.11.2008 Stefan Riehl als erster Karlshulder über 1000 Holz    nach oben

Stefan Riehl übertraf  als erster Karlshulder Kegler die 1000er Marke. Beim Punktspiel am 15.11.2008 in Steppach erzielte er genau 1000 Holz. 

Volle 653 Abr 347 Fehler 2

 

Juni 2002     nach oben
Mit einer Sportwoche feierte der SV Karlshuld sein 70-jähriges Bestehen. Die Kegelabteilung veranstaltete aus diesem Anlass ein Pokalturnier
Es wurden jeweils drei Damen- und Herrenmannschaften eingeladen.
In beiden Gruppen (Damen 2579 Holz und Herren 2685 Holz) konnten unsere Mannschaften den Sieg erringen.
Die Stockschützenabteilung veranstaltete ein Hobbyturnier. Die Mannschaft der Kegelabteilung belegte unter 11 teilnehmenden Mannschaften den 7. Platz.
Herbert Brosi, Joesef Albrecht, Siegfried Weichhart und Anton Krammer
 
27. u. 28. Mai 2000      nach oben
Besuch in Triptis mit Feier anlässlich des 10-jährigen Bestehens unserer Partnerschaft.
Am Abend wurde die gesamte Truppe in den „Sherwood Forest“ verschleppt.
Bei Spanferkel und Fischen konnte eine gute Grundlage für den feuchtfröhlichen Abend gelegt werden.
Bei einem Bogenschützen-Wettbewerb erwies sich Horst Stelzer als richtiger ‚Robin Hood‘ und verwies alle Mitstreiter klar auf die Plätze.
Das Ende der Feier war natürlich, wie bei dieser Partnerschaft üblich, erst in den frühen Morgenstunden.
Am Sonntag stand noch der Besuch des ‚Deutsch-Deutschen-Museums‘ in Mödlareuth auf dem Programm.
 

Pokalverleihung an Horst Stelzer (Mitte) von den Funktionären aus Triptis
Jürgen Göschka (Links) und Bernd Poßner

Die gesamte Truppe am nächsten Morgen.

 

 
05. und 06. Mai 2001 Keglerausflug     nach oben
Zum Vereinsausflug konnte Abteilungsleiter Anton Krammer 34 Mitglieder zur Fahrt nach Sachsen, in die dortige Landeshauptstadt Dresden begrüßen.
 
Gruppenbild vor der Heimfahrt
 
12. April 2003 10-Jahresfeier der Holzkegelbahn     nach oben
Über 50 Mitglieder konnte Kassier und ‚Holzbahnwart’ Horst Stelzer zur Feier des 10-jährigen Bestehens der Holzkegelbahn begrüßen. Vor allem begrüßte der den Konstrukteur der Bahn, Ernst Forster.
Wie bei der Abteilung üblich wurde natürlich dieser Anlass gebührend gefeiert. Nach einem Jubiläumsturnier, dass Brosi Herbert und Kühnlein Rudi mit einer tollen Leistung gewannen, wurde bis in die frühen Morgenstunden ausgiebig gefeiert.
 
Horst Stelzer bei der Begrüßung
 
'Konstrukteur' Ernst Forster
 
Die Bahn im EInsatz
 

 

26. Juli 2003 Grillfest mit Besuch der ‚Triptiser’    nach oben

Zum diesem ‚Festtag’ waren wieder unsere Keglerfreunde aus Triptis eingeladen. Da auch noch eine Delegation der Kegler aus Munningen und Kipfenberg erwartet wurde, konnten wir ein ‚Vierländerturnier’ ( Thüringen, Schwaben, Franken und Bayern) im ‚Spiel ohne Grenzen’ veranstalten. Dieses Turnier war von Heinz Jung mit seinen Schiedsrichtern Matthias Thiele und Erich Scherm bestens geleitet. Nach einem spannenden Wettbewerb ging unsere Mannschaft knapp vor Kipfenberg als Sieger aus dem Rennen.
 
1. Sieger Karlshuld Christian Knikl, Christian Wagner, Michael Zlaber und Stefan Riehl
 
Kipfenberg
 
Munningen
 
Triptis
 
Am Abend wurde dann wie bei den Keglern üblich gut gespeist und dann bei dieser lauen Sommernacht das Tanzbein geschwungen und natürlich der Durst gestillt. So konnte unter größten Anstrengungen das bereitgestellte Freibier vernichtet werden

 
 
April 2004 ‚Machtwechsel’ bei der Kegelabteilung     nach oben
Bei der Jahreshauptversammlung übergab der langjährige Abteilungsleiter Anton Krammer die Führung der Abteilung in die Hände von Horst Stelzer. Die Anwesenden Mitglieder verabschiedeten Anton Krammer mit stehendem Applaus aus seinem Amt.
 
Anton Krammer (links) und Horst Stelzer bei der 'Machtübergabe'
 

 

Dezember 2004 und 2005   Erste ‚Auslandseinsätze’ der Holzkegelbahn   
nach oben
Auf Wunsch des Kulturamtes der Stadt Ingolstadt wurde unsere Holzkegelbahn auf dem Weihnachtsmarkt in Grasse (Südfrankreich) betrieben.
Sieben Mitglieder machten sich mit einem VW-Bus samt Anhänger der Fa. Klostermair auf den Weg in die Ingolstädter Partnerstadt Grasse. Dort auf dem Internationalen Weihnachtsmarkt, neben Ingolstadt waren auch Partnerstädte aus Italien, Polen, Tunesien, Litauen, Österreich, Spanien, Ungarn, Portugal und Russland vertreten.
Die Kegelbahn war die Attraktion auf diesem Markt. Die Karlshulder Kegler waren bei diesem freiwilligen Einsatz als ‚Kegelbuben’ gehörig gefordert.
 

2004

von links. Erich  Scherm, Josef Albrecht, Michael Habermeyer, Herbert Brosi, Robert Flach, Horst Stelzer
und Franz Lang

 

stehend von links: Josef Albrecht, Horst Stelzer, Herbert Brosi, Rober Flach und Franz Lang
knieend Michael Habermeyer und Erich Scherm
Auch die Spanier geniesen das gute Hofmühl-Bier
 
Kegelkurs für das Moskauer Team unter fachkundiger Anleitung von Charly Kornprobst (2. von rechts)
und Josef Albrecht (rechts)
 

Das Team vom Jahr 2005 mit Freunden aus Portugal und Tunesien
Hinten von links: Franz Lang. Horst Stelzer, Portugiese, Hans Bleitzhofer, Portugiese, Robert Flach, Josef Albrecht und oben Herbert Brosi
Vorne von links: Tunesier, Erich Scherm und Rudi Kühnlein

 

August 2005 und 2006 weitere Auslandseinsätze der Holzkegelbahn beim September-Fest in Carrara    nach oben
„I boccali in alto“ oder „Die Bierkrüge hoch“: Dieser Ruf erschallte im italienischen Marina di Carrara zwei Wochen lang bei traditionellen September-Fest. 150.000 Besucher aus nah und fern kommen jährlich zu diesem Bierfest. Bayerisches Bier, bayerisches Essen, bayerische Musik usw.. Da durfte nach Meinung der Ingolstädter Veranstalter, Werner Pösl und Norbert Gschwendtner auch die Holzkegelbahn der Karlshulder nicht fehlen. Und so organisierte unser Abteilungsleiter Horst Stelzer den Transport (Spedition Brandhofer), die Unterkunft der Mitfahrer und noch so einiges.
Nach Auskunft der Veranstalter war unsere Kegelbahn eine Bereicherung für das Fest und für das nächste Jahr erging bereits wieder eine Einladung.
 
Das komplette Team in Carrara (Küche, Kapellen, Trachtler, Kegler usw.)
 
Unser Team der 1. Woche: Johanna Scherm, Matthias Thiele, Rositta Thiele, Horst Stelzer, Karin Albrecht, Josef Albrecht, Helga Stelzer, Robert Flach, Jutta Flach und Erich Scherm
 
Unser Team der 2. Woche: Christian Knikl, Horst Stelzer, Bernd Weichhart, Michael Habermeyer und Franz Lang.
 
Die Massen auf dem Festplatz
 
 
14.08.2007  40 Jahr Feier der Abteilung    nach oben
Am 14.08.07, dem genauen Gründungstag, konnte die Kegelabteilung des SV Karlshuld sein 40-jähriges Bestehen feiern. Abteilungsleiter Horst Stelzer konnte dazu über 110 Kegler ( ehemalige und aktive ) begrüßen. Sein besonderer Gruß galt dem 1. Bürgermeister der Gemeinde Karlshuld, Karl Seitle, dem 1. Vorstand des SV Karlshuld, Hartmut Schier und auch den anwesenden Ehren- und Gründungsmitgliedern der Abteilung.
Die Gründungsmitglieder konnten während der Veranstaltung für 40 Jahre Zugehörigkeit zur Abteilung geehrt werden. Auch wurde ein neues Ehrenmitglied, Anton Krammer, ernannt.
Nach diesem offiziellen Teil wurde noch bis in die frühen Morgenstunden dieser "runde Geburtstag" gefeiert.



Die Ehren- und Gründungsmitglieder,
Seitle Konrad, Rudolf Juen, Franz Lang, Richard Breu, Ernst Forster, 1.Bürgermeister Karl Seitle, 1. Vorstand des SVK Hartmut Schier und Abteilungsleiter Horst Stelzer



Das neue Ehrenmitglied Anton Krammer ( 3. von Links) bei der Ernennung durch Abteilungsleiter Horst Stelzer (rechts) und SVK Vorstand Hartmut Schier (links). Erste Gratulantin Helga Stelzer, Jugendleiterin der Kegelabteilung.

 

23.11.2007    nach oben

Ein großes Loch wurde in die Kegelabteilung mit dem Tod von Gründungs- und Ehrenmitglied Rudi Juen, der am 23. November 2007 im Alter von 80 Jahren verstarb, gerissen.

 

27. Juli 2008 Trennung vom SV Karlshuld    nach oben

Ein bedeutungsvoller Tag war dann der 27.07.2008, bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde beschlossen, dass man sich vom SVK trennt und einen eigenen Verein gründet. Somit ging die 41jährige Zugehörung zu einem der größten Vereine im Landkreis zu Ende.

Zum 01.01.2009 wurde ein neuer Verein, der Kegelverein Karlshuld e.V. gegründet.

Bericht der Neuburger Rundschau


 

 

 

90iger Jahre Übersicht Chronik