--------- Punktspiele --------

  • 04.02.2023 12:30 HERREN 3 - TSV Egweil 2
  • 04.02.2023 13:30 KC Stammham 1 - HERREN 2
  • 04.02.2023 15:00 HERREN 1 - TSV Ingolstadt-Nord 1
  • 05.02.2023 13:00 MBB-SG Augsburg 1 - DAMEN 1

Kalender Spielbetrieb

Kalender sonstiges

Letzte Spiele des KVK

 

Die 80'er Jahre -

 

Sportliche Höhepunkte und

Errichtung einer 4-Bahnenanlage

 

Zur Bayernpokal-Bezirksausscheidung gewann unsere Damenmannschaft
klar das Halbfinalspiel des Bezirks Schwaben gegen die mit Bayernliga-Spielerinnen
gespickte Mannschaft aus Memmingen. Im Endspiel gegen den KV Heising
am 19.07.1981 erlitten sie leider eine Niederlage und schieden aus.
 
Rosbor Elisabeth, Forster Rosa, Dittenhauser Ingrid, Krammer Monika, Albrecht Karin und Hammer (Flach) Jutta
  
Zum Ende des Sportjahres 1981/1982 stellte die 1. Herrenmannschaft im letzten
Saisonspiel einen Mannschaftsbahnrekord von 2705 Holz auf und sie wurden durch
diesen Sieg Meister der Bezirksliga Schwaben.
Dies berechtigte die Mannschaft zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur
Landesliga. In der Endrunde siegten unsere Kegler über die Meister aus München,
Ober- u. Niederbayern und spielten somit in der neuen Saison in der Landesliga Süd.
Leider konnte diese Klasse nur zwei Spielzeiten gehalten werden und seither war keine
Mannschaft der Kegelabteilung mehr in der Lage diese Liga zu Erreichen.
 
 
 
Am 09.05.1982 belegte unser Sportkamerad Siegfried Weichhart bei den
Bezirksmeisterschaften mit 1762 Holz einen hervorragenden 3. Platz. Er erreichte
dabei auf 200 Wurf ein Traumergebnis von 900 Holz.
 
Anlässlich des 50-jährigen Bestehen des SV Karlshuld und 15 Jahre Sportkegeln Karlshuld wurde vom 03. – 12.09.1982 auf unseren Bahnen ein Jubiläumspokalturnier ausgeführt, an dem 28 Herren- und 11 Damenmannschaften teilnahmen.
Linkes Bild: Abteilungsleiter Anton Krammer (hinten) und Sportwart Erich Scherm und Mannschaftsführerin Karlshuld Damen 1 Albrecht Karin.
Rechtes Bild: Sportwart Erich Scherm und Mannschaftsführer Karlshuld 3 Knöfel Walter
 
In der Zeit vom 23.08. – 08.09.1984 fand das 1. Karlshulder Werbekegeln statt.
Dank großzügiger Unterstützung der Geschäftswelt aus Karlshuld und Umgebung mit Geld- und Sachspenden konnten insgesamt 78 Preise im Wert von DM 4500.- ausgespielt werden.
Großes Lob und Anerkennung verdiente während dieser zwei Wochen unser Sportwart Erich Scherm, durch dessen hervorragende Organisation ein reibungsloser Ablauf des Turniers geboten werden konnte.
Besonderen Anklang fand bei den 250 Startern, jeweils der neueste Tabellenstand, der auf einen Bildschirm übertragen wurde.
 
 
Ein lang gehegter Wunsch ging in Erfüllung. Am 07.12.1986 wurde die 4-Bahnenanlage der Fam. Juen/Albrecht, die bis heute unser Heim ist, unter Umrahmung des Posaunenchors, von den Geistlichen unserer Gemeinde, Herrn Pfarrer Ott und Herrn Pfarrer Wendel eingeweiht. Neben den Bürgermeistern Karl Seitle und Karl Lederer, dem gesamten Gemeinderat, Kreisrat Erwin Bayer, 13 Vereinsvorständen, der Vorstandschaft des SVK und zahlreichen Gästen waren auch die Gründungsmitglieder anwesend, die 1967 überhaupt die Sportkegelabteilung ins Leben gerufen haben.
Nach dem offiziellen Teil der Einweihung kam es zum ersten sportlichen Wettkampf, den die ehemaligen Kegler mit 2970 Holz vor den Gemeinderäten (2731 Holz), der SVK-Vorstandschaft (2641 Holz) und den Vereinsvorständen (2440 Holz) für sich entschieden.

 
 
Am 14.12.1986 ging eine 19-jährige Ära zu Ende, zum letzten Mal wurde ein Punktspiel auf den Kellerbahnen ausgetragen
Karlshuld Damen 3 : Schönesberg Damen 1808 : 1561
 
In der Zeit vom 20.12.1986 – 06.01.1987 erlebte die neue Anlage einen wahren Ansturm von Bewerbern zum Kegelsportabzeichen. Insgesamt wurden von 776 Sport- und Freizeitkeglern 115.900 Kugeln geschoben. Von den 776 Startern konnten 275 die Bedingungen zum Erwerb des Sportabzeichens erfüllen.
Die stärkste Gruppe stellte unser Nachbarverein SKC Königsmoos mit 40 Bewerbern. Die hervorragende Organisation dieser Mammutveranstaltung ist Sportwart Erich Scherm zu verdanken.
 
Die erste Damenmannschaft errang in der Saison 1986/87 die Meisterschaft in der Kreisliga. Bei den Aufstiegsspielen in Günzburg, am 05. April 1987, erreichten sie hinter Augsburg (4618 Holz) und Krumbach (4612 Holz) mit einer Gesamtleistung von 4563 Holz den dritten Platz und schafften somit den Aufstieg in die Bezirksliga Schwaben.
Abfahrt zum Aufstiegsspiel nach Günzburg:
Edeltraud Jung, Johanna Scherm, Linda Forster, Monika Krammer und Monika Spreer
 
Zum 20-jährigen Bestehen wurde vom 29.08. – 13.09.1987 ein Pokalturnier ausgetragen, bei dem 64 Mannschaften in 5 Klassen um 21 Pokale kämpften.
Die Pokalverleihung nahmen Bezirkssportwart Franz Brütting und Kreissportwart Peter Reil vor.
 
Bei der Jahreshauptversammlung im Jahre 1988 wurde erstmals ein Frau, Wilma Forster (Preißler), an die Spitze der Abteilung gewählt. Überhaupt hatten nach dieser Wahl die Damen das Sagen, den sechs der insgesamt 10 Vorstandsmitglieder sind Vertreterinnen des weiblichen Geschlechts.
 
Im Jahre 1980 nahmen wir erstmals mit einem blumengeschmückten Pferdegespann und zwei Fußgruppen erstmals am Umzug des Rosenfestes teil. 
 
Unser Wagen beim Rosen fest 1983
 
Auch die Vereinsausflüge wurden in diesem Jahrzehnt weiter gepflegt.
Bilder von den Vereinsausflügen
 
 
 
Sehr beliebt war in diesem Jahrzehnt auch der Besuch der Sportlerbälle des SVK.
 
Die Maskentruppe aus dem Jahr 1986
 
Auch der eigene Keglerball am Rosenmontag wurde weiter aufrechterhalten und mit eigenen Darbietungen bereichert.
 
 Hier das Männerballett vom Jahre 1986
 
 70iger Jahre Übersicht Chronik 90iger Jahre